Artikelliste nach Marke Chateau Ksara

Weingut Chateau Ksara aus dem Libanon

Im Norden der Bekaa-Ebene, zwischen Tanaïl und Zahlé, erbte 1857 die jesuitische Mission ein 25 Hektar großes Stück Land. Auf Betreiben von Pater Kirn, der das große Potenzial für den Weinbau erkannte, begannen die Mönche, Reben anzupflanzen. Sie nannten das Klostergut „Ksara“ nach einer ehemaligen, nahe gelegenen Festung aus der Zeit der Kreuzritter. Zunächst wurden aus algerischen Cinsault-Reben süße Messweine hergestellt. Die beträchtliche Ausweitung des Grundbesitzes erfolgte im Jahr 1863, als zwei Jesuitenpater von Türken ermordet wurden und der osmanische Gouverneur daraufhin zur Wiedergutmachung anbot, mit einem Pferd ein Gebiet zu umreiten, das dann dem Weingut zufiel. Seit 1887 ist Ksara unabhängiger Teil des nahen Tabauk-Klosters.
Weingut Chateau Ksara aus dem Libanon
Sensationell ist der Weinkeller von Ksara – seit Jahrzehnten einer der Besucher- und Touristen-Magnete des Libanon. Die Ursprünge des Weinkellers gehen auf eine natürliche Grotte zurück, die bereits von den Römern genutzt wurde. Nach der Wiederentdeckung im Jahr 1906, als einige Jagdhunde einen Fuchs bis in eine Höhle verfolgten, bauten im ersten Weltkrieg hundert Arbeiter in vier Jahren das Kellergewölbe zu einem 2 km langen Tunnelsystem aus. Noch heute lagern in diesem siebtgrößtem Weinkeller der Welt bei idealen Temperaturen zwischen 11 und 13°C ein paar tausend Flaschen alter Ksara-Jahrgänge, die bis in das Jahr 1918 zurückreichen. Den ersten Weißwein gab es 1902. Nach Beendigung des Ersten Weltkriegs begannen die Mönche mit dem Import neuer Sorten, darunter Ugni Blanc, Carignan und Muscat. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden bereits 1,5 Mio. Flaschen jährlich abgefüllt.
Weinkeller von Chateau Ksara
Chateau Ksara aus dem Libanon
1973 wurde das Weingut nach einer Entscheidung des Vatikans privatisiert. Käufer war ein Konsortium libanesischer Geschäftsleute unter der Führung von Jean-Pierre Sara, der Kaufpreis betrug 10 Mio. libanesische Pfund. Jean-Pierre Sara engagierte sofort den französischen Önologen Noel Rabot, der jedoch bei Ausbruch des libanesischen Bürgerkriegs 1975 das Land verließ. Der heutige Exportmanager Elie Maamari übernahm seinerzeit die Verantwortung für den Wein.
Nach dem Ausscheiden von Jean-Pierre und Albert Sara wurde 1990 ein neuer Vorstand mit dem Vorsitzenden Zafer Chaoui gebildet. Mit dem Einstieg des Geschäftsführers Charles Ghostne 1990, einem Juristen und ehemaligen Politiker, und der Verpflichtung des Kellermeisters James Palgé im Jahr 1993, der zuvor beim Château Prieuré-Lichine in Margaux tätig war, ging es, beginnend mit dem Jahrgang 1996, steil aufwärts. Charles Ghostne führte sogleich die edlen Rebsorten Cabernet Sauvigon, Syrah, Merlot und Chardonnay ein, mit der Ankunft von James Palgé kamen auch noch die Sorten Petit Verdot und Cabernet Franc hinzu – man pflanzte die neuen Sorten auf den besten Lagen des Bekaa-Tals. Die Kellerei und der Empfangsbereich für Besucher wurden seit 1991 für 6,5 Mio. US$ komplett modernisiert. Im Keller steht eine Unmenge glänzender Inox-Tanks und natürlich neue Demptos-Barriques. Die jährlich rund 40.000 Besucher haben die Möglichkeit, durch den außergewöhnlichen Weinkeller geführt zu werden. Eine aufwendige Sound-und-Light-Show lässt den Besuch zum Erlebnis werden. Ein preisgekrönter Film über das Weingut rundet das Besuchsprogramm ab. Zur Weinprobe werden Käse und Snacks gereicht. Ein eigenes Restaurant wie bei Kefraya und Massaya gibt es jedoch nicht.
Spitzenwein des Gutes ist der rote Château Ksara, bestehend aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Petit Verdot von alten Rebstöcken. Seit ein paar Jahren werden auch sortenreiner Cabernet Sauvignon und Chardonnay erzeugt. Ein Standbein von Château Ksara ist jedoch der beliebte Rotwein Reserve du Couvent, von dem jährlich über 500.000 Flaschen abgefüllt werden, wovon 60% in den Export gehen. Der in der Gastronomie besonders beliebte Wein, angesiedelt im mittleren Preissegment, bietet eine ausgezeichnete Qualität. Auf der Weinmesse des französischen Önologen-Verbands wurde diese Cuvée mehrfach mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Aber auch die anderen Weine aus dem Sortiment erzielen bei namhaften internationalen Wettbewerben regelmäßig hohe Auszeichnungen: In der Saison 2003/04 erhielten z.B. 99% der eingereichten Weine Medaillen oder Prämierungen. Im Jahr 2007 feierte Château Ksara 150-jähriges Bestehen und stellte zu diesem Anlass die neue Top-Cuvée Le Souverain vor.
Neben den eigenen Lagen mit 67 Hektar sind weitere Rebflächen durch langfristige Pachtverträge gesichert – insgesamt verfügt Ksara über 300 Hektar. Die Weinberge werden nicht künstlich bewässert. Der Ertrag liegt bei fast 2000 Tonnen, das sind knapp 7 Tonnen Trauben pro Hektar. Aus diesen werden 40-45 hl/ha gewonnen. Die Produktionsmenge lag in 2004 bei 2,0 Mio., in 2010 bei 2,5 Mio. und in 2012 bei 3,0 Mio Flaschen. Inzwischen werden 43% der Produktionsmenge exportiert. Europa ist der größte Auslandsmarkt – allein nach Frankreich gehen 38%. Jedoch sind auch Großbritannien und Deutschland sind wichtige Abnehmer. Der Anteil der Rotweine liegt bei 65%, Weißweine machen 20% und Roséweine immerhin noch 15% der Produktion aus.
Weinfelder von Chateau Ksara

Chateau Ksara  Blanc de Blancs 2017 bei Weinstore24 - Ihr Spezialist für libanesische und exotische Weine
  • Sale!

Blanc de Blancs 2018

9,90 €

(13,20 € pro Liter)

Leuchtende Gelbfarbe. In der Nase fruchtig, würzig und intensiv mit einem harmonierendem Bouquet von Mango, Ananas und Zitrusfrüchten. Am Gaumen trocken und fruchtbetont mit einer ausgeglichenen Kräuter- und Holznote.

Chateau Ksara  Chateau Ksara 2008 bei Weinstore24 - Ihr Spezialist für libanesische und exotische Weine

Chateau Ksara 2008

35,00 €

(46,67 € pro Liter)

Tiefe rubinrote Farbe. In der Nase ein holziger Duft nach Pflaumen, Hagebutten und getrockneten Früchten mit einem Hauch von Tabak und Erde. Vollmundig am Gaumen mit würzigem Aroma von Pflaumen, Johannisbeeren und Zedernholz. 

Chateau Ksara  Cuvee du III Millenaire 2008 bei Weinstore24 - Ihr Spezialist für libanesische und exotische Weine

Cuvee du III Millenaire 2008

44,50 €

(59,33 € pro Liter)

Kräftige purpurote Farbe. Ein Duft von reifen Früchten mit einer beeindruckenden Holz- und Venillenote. Am Gaumen ein explosiver und würziger Geschmack nach schwarzern Johannesbeeren mit einer Nuance von Süßholz.

Chateau Ksara  Reserve du Couvent 2016 bei Weinstore24 - Ihr Spezialist für libanesische und exotische Weine
  • Sale!

Reserve du Couvent 2017

9,90 €

(13,20 € pro Liter)

Dunkle rubinroten Farbe. Duftend und fruchtig in der Nase mit Aromen von reifen roten Beerenfrüchten, Lorbeer, Minze und Vanille. Am Gaumen geschmeidig, würzig und gut-ausbalancierter mit weicher Tannine, guter Länge und Ausdauer. 

Chateau Ksara  Sunset 2017 bei Weinstore24 - Ihr Spezialist für libanesische und exotische Weine

Sunset 2017

8,90 €

(11,87 € pro Liter)

Fruchtig und frisch. Dieser Wein besticht mit seinem Duft nach reifen Erdbeeren und überrascht den Gaumen mit seiner würzigen roten Beerennote und einem langen lebhaften Abgang.